Das in die Jahre gekommene Hallenbad der Gemeinde Neutraubling im Landkreis Regensburg wird durch ein neues Hallenbad an der Haidauer Straße ersetzt. Der klar gestaltete Entwurf gliedert sich in zwei Baukörper mit unterschiedlichen Volumen für Badehalle und Umkleiden. Parallel zur Straße ist der Umkleideriegel angeordnet und bildet einen schützenden Rücken zum Friedhof und den Wohngebieten im Westen. Die weitläufige Badehalle mit Gastronomie schließt unmittelbar an den Umkleidetrakt an und öffnet sich großflächig nach Süden bzw. Südosten zum Landschaftsraum. Die Badehalle ist in einen Freizeit- und einen Sportbereich unterteilt. Zwischen diesen Bereichen im Zentrum des Gebäudes befindet sich die Wellnesszone mit Dampfbädern, Erlebnisduschen und Ruheflächen. Diese Anordnung sorgt für eine räumliche Trennung von Freizeit und Sport. Verglaste Wände zwischen den unterschiedlichen Nutzungsbereiche ermöglichen eine gute Orientierung und schaffen ein großzügiges Raumgefühl. Die Ruhebereiche im Familien- und Freizeitbereich sind entlang der Fassade nach Süden orientiert und erhalten überdachte Außenterrassen. Schüler und Vereine erreichen den Sportbadbereich über einen separaten Eingang mit Sammelumkleiden, Föhnplätzen und Vereinsraum. Mit 25-m Schwimmerbecken, Nichtschwimmerbecken, Planschbecken für Kleinkinder und einem Außenschwimmbecken wird das neue Bad sowohl Familien einen attraktiven Aufenthalt ermöglichen, gleichzeitig aber auch dem Schul- und Vereinssport dienen.