Das Freibad Werne in Bochum aus den 1930er Jahren steht grundlegend zur Sanierung an. Neben der Beckensanierung und der Errichtung eines neuen Kinderbereichs ist ein neues Freibadgebäude mit Umkleiden, Sanitäranlagen, Verwaltung sowie Lager- und Technikflächen als vorgefertigter Holzbau geplant. Eine neue Badeaufsicht sowie ein Wickelraum mit Kinder-WC runden das Programm ab. Im Zuge der Sanierung werden die Wasserflächen um etwa die Hälfte reduziert und die betonierten Becken durch im Unterhalt wirtschaftlichere Edelstahlbecken ersetzt. Die bestehende Breitwellenwasserrutsche bleibt erhalten und wird an das neue Becken angesetzt. Im Innen- und im Außenbereich kommen vorwiegend nachhaltige, robuste und naturbelassene Materialen zum Einsatz, wie beispielweise die vorgefertigten Holzelemente der Fassade. Der wertvolle Baumbestand des Badegartens bleibt weitestgehend erhalten.

Generalübernehmer: POOL out of the BOX GmbH