Die Neubaumaßnahme erfordert den kompletten Rückbau des Bestandsgebäudes "Heloponte" aus den späten 70-er Jahren. Der Entwurf für die neue Freizeitanlage "Heloponte II" umfasst ein Hallenbad mit Sport- und Kombibecken, ein Kinderbecken sowie ein Sole-Außenbecken und einen Saunabereich. Eine Besonderheit ist das Naturschwimmbecken im Außenbereich des Saunagartens.